4:2: C-Jugend gewinnt in der Quali-Runde und im Pokal

von Rainer Axt (Kommentare: 0)

Am heutigen Samstag erwarteten wir im Pokal den TV Lampertheim. Da kamen bei dem einen oder anderen keine guten Erinnerungen an vergangene
Jugendspiele gegen diesen Gegner hoch. Provozierte Spielabbrüche und wenig vertrauenserweckende Trainer, Betreuer und Zuschauer gehören
dabei in unseren Erfahrungsschatz.

Dieses Mal war alles anders ! Spieler, Trainer und Zuschauer verhielten sich vorbildlich und das Spiel wurde so zu einer Werbung für den Jugendfußball.
In der ersten Hälfte war das Spiel insgesamt recht ausgeglichen im Mittelfeld, wobei wir uns vorne in der "Box" nicht entscheidend durchsetzen konnten.
Auf der Gegenseite bekamen wir den Spieler mit der Nummer 11 nicht in den Griff, der uns ein ums andere Mal davonlief. Durch zwei eher individuelle Fehler kassierten wir innerhalb einer Minute zwei Gegentore und gingen mit 0:2 in die Pause.

Die Trainer reagierten und stellten um, was sich innerhalb weiniger Minuten auszahlte und wir durch zwei Tore von Leon ausgleichen konnten. Nun wurde das Spiel etwas beruhigt, man legte die Nummer 11 an die Kette und begann ein strukturiertes Konterspiel aufzuziehen. Dabei wurden allerdings einige klare Gelegenheiten nicht genutzt. 10 Minuten vor Schluss machte Leon mit seinem dritten Treffer den klassischen Hattrick perfekt.

Kurz vor Ultimo machte Hendrik mit dem 4:2 "den Deckel drauf". Wir haben uns für das Viertelfinale des Kreispokals qualifiziert und sind
gespannt auf den nächsten Gegner.

Am kommenden Donnerstag findet bei der FSG Bensheim das letzte, entscheidende Spiel der Qualifikation statt. Bei einem Sieg haben wir gute Chancen auf die Einteilung in die Kreisliga A Bergstraße.

In den letzten beiden Spielen wurden eingesetzt: Louis Manske, Andre Samardzic, Philipp Gottschall, Meta Gärtner, Mika Dietz, Paul Christiani, Jasper Esser, Justus Bechtel, Timo Eckstein, Jonas Schuster, David Baum, Hendrik Wall, Niklas Krauß, Erik Katzenmeier, Jan-Luca Axt, Leon Himken, Gideon Dobrat, Tim Janssen, Falkon Weidmann und Gianluca Santino, der sein erstes Spiel nach seinem zweitenKreuzbandriss im Winter letzten Jahres bestritt.

Wir sind froh, dass du wieder dabei bist und wünschen toi, toi, toi…. !

Rainer Axt

Zurück