A-Junioren: Ein 0:2 in ein 6:3 verwandelt

von Dirk Metz

Ausgerechnet gegen das Schlusslicht der JSG Geinsheim/Trebur trauten die Anhänger der A-Junioren-Spielgemeinschaft aus KSG Brandau und TSV Gadernheim ihren Augen nicht. 0:2 lagen unsere Jungs nach einer Viertelstunde (7. und 13. Minute) überraschend zurück und kamen bis zur Halbzeitpause nicht wirklich ins Spiel. Das änderte sich, aus der Kabine kamen die Schützlinge von Tobias Kopp und Tim Krichbaum wie verwandelt zurück. Es dauerte aber bis zur 60. Minute, als Yannis Zanoun mit dem Anschlusstreffer die Wende einleitete. Und ab da ging es Schlag auf Schlag. Mike Menges (64. Min.) glich aus, Tobias Gatzweiler (77. Min.) brachte den Favoriten mit dem 3:2 erstmals in Führung.

Und in den Schlussminuten fielen die Tore wie reife Früchte; Yannis Zanoun (85. Min.) Mike Menges (89. Min., Elfmeter nach Foul  an Simon Jakobi) und Konstantin Braun (90. Min.) bauten die Führung auf 6:2 aus, ehe den Gästen in der Nachspielzeit noch eine kosmetische Ergebniskorrektur gelang. Mit ihrem Erfolg festigten die Gruppenliga-Aufsteiger aus dem Modautal ihren vierten Tabellenplatz.

Im Kader standen: Hendrik Ahlheim; Sascha Blochius, Konstantin Braun, Tobias Gatzweiler, Stephan Gehrisch, Simon Jakobi, Jonas Lautenschläger, Lennon Manns, Mike Menges, Tobias Romig, Jakob Walter, Yannis Zanoun.

Am Samstag, 18. Mai, 16 Uhr, treten unsere A-Junioren bei der SG Sandbach an. Am Mittwoch, 22. Mai, steht das Nachholspiel bei Starkenburgia Heppenheim an und schon zwei Tage später, am Freitag, 24. Mai, 19.30 Uhr, gastiert Germania Eberstadt in der Schmucker-Arena in Brandau.

Dirk Metz, KSG Brandau

Zurück