1a-Mannschaft

News

Von KSG Brandau

Große Party beider Teams vor über 400 Zuschauern

Auch wenn es schon entschieden war, auch wenn das Wetter am Anfang nicht so mitgespielt hat, so war es doch ein sehr schöner Abend für den TSV Wolfskehlen und der KSG Brandau. Beide Teams feierten gemeinsam den Aufstieg in die Kreisoberliga. Zuvor verlor die KSG das Spiel „um die goldene Ananas“ knapp mit 2:3. Doch die Partie trat in den Hintergrund, denn nach dem Spiel wurde zusammen feucht fröhlich Party gemacht. Für den TSV Wolfskehlen ist die Kreisoberliga keine unbekannte Liga, doch für die KSG Brandau ist alles Neuland. 26 Jahre spielte man ununterbrochen in der A-Liga Darmstadt – Steigt dann in die B-Liga ab und schafft jetzt den Durchmarsch über die A-Liga in die Kreisoberliga. Wahnsinn!

Von KSG Brandau

Ein ganz besonderes Spiel – Kommt vorbei und feiert mit uns!

Was unsere KSG-Fans und unsere befreundeten Nachbarvereine in Griesheim veranstaltet haben war der absolute Oberhammer! Diese Stimmung wünschen wir uns auch für unser Spiel gegen TSV Wolfskehlen. Auch wenn für beide Vereine der Aufstieg bereits feststeht – lasst uns dieses Spiel zu einem ganz besonderen Spiel machen – mit viel Stimmung – mit guter Feierlaune und natürlich mit vielen Toren. Spielbeginn ist um 19 Uhr auf dem Rasenplatz in Brandau. Die Parkplatzmöglichkeiten werden ausgeschildert sein, in der Nähe des Schützenhauses wird eine Wiese als weiterer Parkplatz zur Verfügung stehen. Alle Infos zu diesem Spiel morgen auf dieser Seite!

Von KSG Brandau

+++ EILMELDUNG +++ KSG steigt vorzeitig in die Kreisoberliga Darmstadt/Groß-Gerau auf +++ EILMELDUNG +++

So, meine Damen und Herren, jetzt wird's historisch: Zum ersten Mal in der fast 75-jährigen Vereinsgeschichte steigt die 1. Mannschaft in die Kreisoberliga GG/DA auf und profitiert vom 0:0 des SV Geinsheim gegen Hassia Dieburg. Ingo Haukes Team marschiert von der B-Liga direkt in die KOL – was ist das für ein Wahnsinn! Auch wenn wir den Aufstieg alle auf der Couch miterlebt haben, so wird uns die Bedeutung dieser Leistung wahrscheinlich erst in ein paar Tagen bewusst werden. Dennoch freuen wir uns sehr auf die Partie zu Hause gegen TSV Wolfskehlen, die natürlich auch den Sprung in die KOL geschafft haben. Kommt also alle vorbei, schaut ein schönes Spiel und feiert mit der KSG und dem TSV Wolfskehlen den Aufstieg!

Von KSG Brandau

Countdown läuft: Relegationsspiel um Platz 1 gegen TSV Wolfskehlen

Am Donnerstag (06.08.) kommt es um 19 Uhr zum Showdown zwischen der KSG Brandau und dem TSV Wolfskehlen. Beide Teams haben ihre Spiele gegen SV St. Stephan Griesheim für sich entscheiden können (5:1 bzw. 3:1), jetzt treffen die Gewinner in einem Endspiel um den Aufstieg in die Kreisoberliga DA/GG aufeinander. Wir brauchen wieder eine solch fantastische Unterstützung der Fans wie beim Spiel in Griesheim. Also, am Donnerstag nichts vornehmen und nach Brandau zum Relegationsspiel zwischen der KSG und dem TSV kommen. Spielbeginn ist um 19 Uhr. Wir freuen uns auf Euch!

Von KSG Brandau

5:1-Kantersieg gegen St. Stephan in der Relegation – Knaup hält Elfmeter beim Stand von 2:1

Mein lieber Mann, was war denn da los? Was die Fans der KSG, des TSV Reichenbach, des TSV Gadernheim und des SV Winterkasten hier abgefeuert haben, ist definitiv Anfield Road-verdächtig. Mit 5:1 gewinnt die KSG im ersten Relegationsspiel gegen SV St. Stephan und hat die Tür zur Kreisoberliga einen gehörigen Spalt aufgemacht. Mike Menges (2), Lukas Fritsche, Mirko Weicker und Kevin Bruns machten den Tag perfekt. Die Schlüsselszene des Spiels war aber die 58. Spielminute, denn da parierte unser Goalkeeper Johannes Knaup einen gut geschossenen Strafstoß beim Stand von 2:1 für die KSG. Jetzt kommt es zum Showdown am Donnerstag in der heimischen Arena, wenn die KSG den TSV Wolfskehlen empfängt. St. Stephan muss den bitteren Gang in die A-Liga Darmstadt nehmen, wir wünschen Euch viel Erfolg und viel Glück beim Zurückkommen in die KOL.

Von KSG Brandau

Relegation 2019: TSV Wolfskehlen gewinnt 3:1 gegen SV St. Stephan Griesheim

Im ersten Spiel der Relegation zur Kreisoberliga DA/GG hat der Zweitplatzierte der Kreisliga A Groß-Gerau den Drittletzten der Kreisoberliga SV St. Stephan Griesheim mit 3:1 auf heimischem Platz bezwingen können. Nun steht es also fest: Die KSG Brandau spielt am Sonntag (02.06.) um 15 Uhr im Auswärtsspiel beim SV St. Stephan, bevor man dann am nächsten Donnerstag (06.06., 19 Uhr) den TSV Wolfskehlen zu Hause in Brandau begrüßen kann. Spannung pur in dieser Relegation. Wir hoffen natürlich auf ganz viele Unterstützer am kommenden Sonntag in Griesheim!

Von KSG Brandau

Vizemeister als Aufsteiger und Teilnehmer an der Aufstiegsrelegation in die Kreisoberliga!

Was für ein Saisonfinale bei Croatia Griesheim. Mit 4:0 gewinnt man die Partie und profitiert zeitgleich von der Niederlage von FSV Schneppenhausen gegen FTG Pfungstadt (2:4). Damit wird die KSG als Aufsteiger (!) Vizemeister und nimmt an der Aufstiegsrelegation zur Kreisoberliga Darmstadt/Groß-Gerau teil. Was für ein Erfolg! Nach 10 Jahren hat man also nun wieder die Chance, zum ersten Mal in der KSG-Vereinsgeschichte eine Klasse über der A-Liga zu spielen. Die Relegationsspiele finden am Sonntag, den 2. Juni (Auswärtsspiel für die KSG) und am Donnerstag, den 6. Juni (Heimspiel für die KSG) statt.

Von KSG Brandau

KSG verliert 1:4 im Spitzenspiel – SKG Roßdorf ist Meister der A-Liga

Es war die wohl größte Zuschauerkulisse in den letzten 10 Jahren bei der KSG Brandau. Die KSG-Fans waren sehr zahlreich erschienen, aber auch SKG Roßdorf hatte ganz viele Zuschauer in die Schmucker-Arena mitgebracht. Mit 1:4 verliert die KSG das Spitzenspiel, hat aber dennoch die Möglichkeit, bei einem Sieg gegen Croatia und einer Hilfestellung durch FTG Pfungstadt, den 2. Tabellenplatz zu erreichen. Das Spiel gegen SKG begann verheißungsvoll. Tobias Silbereis brachte die KSG mit 1:0 in Front, davor vergab schon zwei ganz große Chancen auf den Führungstreffer. Doch die Gäste kamen noch vor der Pause zurück und drehten das Spiel auf 2:1. Auch in Hälfte 2 gelang es der KSG nicht, entscheidende und zwingende Torchancen zu erarbeiten. In der hitzigen Partie spielte auch der Schiedsrichter eine kleine Rolle, da er in der einen oder anderen Situation unglückliche Entscheidungen traf. Dennoch ist der Sieg und die damit verbundene Meisterschaft der SKG Roßdorf absolut verdient. Herzlichen Glückwunsch!

Von KSG Brandau

9:0-Kantersieg der 1. Mannschaft – Mike Menges schnürt Fünferpack!

Es war laut und intensiv in der Halbzeitpause in der Kabine. Die KSG führte mit 1:0 gegen DJK/SSG Darmstadt, aber Coach Ingo Hauke war keinesfalls mit der Vorstellung der Truppe in der 1. Halbzeit zufrieden. Dies änderte sich schlagartig nach dem Pausentee. Lukas Fritsche war in der 47. Minute zur Stelle – Mike Menges, der bereits das 1:0 markierte, schlug in der 50. und 55. Minute doppelt zu und damit lief das Spiel in nur eine Richtung. Ein Schützenfest bahnte sich an, Yannik Vanasco markierte per Strafstoß das 5:0 und danach war Goalgetter Mike Menges wieder an der Reihe, der in Minute 79 und 81 seine Treffer vier und fünf markierte. Damit ist Mike der 18. KSG-Spieler, dem das Kunststück gelingt, in einem Spiel 5 Treffer zu erzielen. Für die beiden letzten Tore waren Lukas Fritsche und Konstantin Braun verantwortlich. Es bleibt weiter spannend in der A-Liga!

Von KSG Brandau

Spiel der 1. Mannschaft findet schon um 13 Uhr statt!

WICHTIGE INFO: Das Spiel der 1. Mannschaft auswärts bei DJK/SSG Darmstadt findet schon um 13 Uhr statt. Bitte unterstützt unsere Teams um 13 Uhr bei der DJK/SSG Darmstadt, und dann um 15 Uhr beim TSV Braunshardt (1b-Mannschaft).

Von KSG Brandau

7:3 gegen FC Ober-Ramstadt – Kapitän Tim Krichbaum trifft dreifach

Gegen den FC Ober-Ramstadt tat sich die Hauke-Elf zunächst schwer. Zwar konnte Tim Krichbaum den frühen Führungstreffer erzielen, doch die Gäste schlugen im Gegenzug zurück. Konstantin Braun war es, der noch vor der Halbzeit den 2:1-Führungstreffer markierte. Ober-Ramstadt gab sich nicht auf und kam mit dem 2:2 zurück. Binnen zwei Minuten schlugen Tim Krichbaum und Mike Menges zum 4:2 zu, jetzt dachte man, dass das Spiel gelaufen sei. Doch der FCO konnte in der 61. Minute verkürzen. Es dauerte dann bis zur 83. Minute, bis Mike Menges das beruhigende 5:3 erzielte. Danach machten Tim Krichbaum und Yannik Vanasco den Sack endgültig zu. Es bleibt spannend in der Liga, man ist nun punktgleich mit dem FSV Schneppenhausen.

Von KSG Brandau

Souveräner 5:1-Erfolg gegen Traisa 1b

Gegen SV Traisa 1b ließ die KSG Brandau nichts anbrennen und gewann verdient mit 5:1. Bereits zur Pause war das Spiel gelaufen, stand es denn schon 4:0 durch die Tore von Kevin Bruns, Mirko Weicker, Tim Krichbaum und Mike Menges. Danach schaltete die KSG einen Gang zurück und kontrollierte das Spiel. In der 73. Minute war es wiederum Kapitän Tim Krichbaum, der mit seinem 2. Treffer an diesem Tag das 5:0 markierte. 3 Minuten später kamen die Gastgeber noch zum Ehrentreffer. Es bleibt spannend in der Liga: Noch 5 Spiele und 5 Mannschaften kämpfen um den Aufstieg.

Von KSG Brandau

2:1-Sieg im Spitzenspiel gegen TSG 46 Darmstadt – Spiel in den letzten Minuten gedreht

In den letzten 10 Minuten drehte die Hauke-Elf das komplette Spiel und konnte so drei Punkte im Spitzenspiel gegen TSG 46 Darmstadt feiern. Die Gäste gingen in der 26. Minute mit 1:0 in Führung. Danach mussten die KSG-Zuschauer bis in die 80. Minute warten, bevor Kapitän Tim Krichbaum einen Foulelfmeter sicher verwandelte. Keine 5 Minuten später war es dann Mirko Weicker, der sich im Strafraum duchwühlte und das vielumjubelte 2:1 erzielte.

Von KSG Brandau

KSG klettert auf Rang 3 – 3:2-Erfolg im Auswärtsspiel bei Gräfenhausen

Die 1. Mannschaft um Coach Ingo Hauke konnte auf dem schwer bespielbaren Rasenplatz in Gräfenhausen 3 wichtige Punkt mit nach Hause nehmen. Mit 3:2 gewann man gegen den Drittletzten SKG Gräfenhausen und konnte sich damit auf Rang 3 der Kreisliga A Darmstadt positionieren. Mike Menges steuerte 2 Treffer bei und steht damit auf Rang 2 der A-Liga Torschützenliste mit 20 Treffern. Tobias Silbereis markierte ebenfalls einen Treffer und schoss das zwischenzeitliche 3:1. In der nächsten Woche ist die 1. Mannschaft spielfrei, bevor man dann am 31. März im Auswärtsspiel gegen FTG Pfungstadt antreten muss.

Von KSG Brandau

2:1-Arbeitssieg gegen Viktoria Griesheim 1b

Der erste „Dreier“ nach der Winterpause ist unter Dach und Fach. Im Spiel der direkten Tabellennachbarn konnte sich die 1. Mannschaft der KSG mit einem knappen 2:1-Sieg gegen die Reserve von Viktoria Griesheim durchsetzen. Bereits in der 10. Minute führte man mit 1:0, ein Viktoria-Spieler schoss den Ball ins eigene Netz. Jens Schuchmann erhöhte nach 28. Minuten zum 2:0. Man hätte durchaus noch höher führen können, doch viele Chancen wurden nicht genutzt. Durch den Anschlusstreffer Mitte der 2. Hälfte wurde es noch einmal spannend. Doch am Ende gelang es der KSG, die Punkte für sich zu behalten. Damit klettert man auf Rang 4 der Tabelle und muss in der nächsten Woche bei der SKG Gräfenhausen antreten.

Von KSG Brandau

Pokalspiel, Flutlichtspiel, Verbandsliga-Gegner – Die KSG trifft auf RW Darmstadt

Heute abend steigt das Achtelfinal-Pokalspiel zwischen der KSG Brandau und dem Verbandsligisten RW Darmstadt. Mal schauen, ob der A-Ligist den haushohen Favoriten ein bisschen ärgern kann. Die Rot-Weißen stehen aktuell auf Rang 8 in der Liga und sind am letzten Sonntag schon in die Pflichtspiele eingestiegen. Mit 0:1 verlor man die Partie gegen den Hanauer FC. Es ist also angerichtet: Schmucker-Arena, Flutlichtspiel, Pokalspiel. Wir freuen uns auf viele Zuschauer! Spielbeginn ist um 19:30 Uhr.

Von KSG Brandau

1:1 im Spitzenspiel gegen FSV Schneppenhausen

Mit einem Remis im Spitzenspiel gegen FSV Schneppenhausen beendet die 1. Mannschaft das sehr erfolgreiche Jahr 2018. Mirko Weicker konnte in der zweiten Hälfte die 1:0-Führung der Gastgeber ausgleichen. Somit nimmt man den Punkt gerne aus Schneppenhausen mit und überwintert auf Platz 5 mit Kontakt zur Tabellenspitze – und das als Aufsteiger!

Von KSG Brandau

Knock-out in der 95. Minute: KSG verliert 2:3 gegen Germania Eberstadt

Beim letzten Heimspiel des Jahres 2018 gab es wieder ein Spektakel-Spiel im Brunkelstadion unter Flutlichtbedingungen. Die Pulsfrequenz einzelner Zuschauer, Trainer und Betreuer konnte erst lange nach dem Schlusspfiff wieder auf „Normalbetrieb“ fahren. Ein ausgeglichenes Spiel von zwei guten Teams, die sich nichts schenkten. Bitter für die KSG, da in der 5. Minute der Nachspielzeit der Siegtreffer für die Germania fiel. Teilweise gab es strittige Entscheidungen des Unparteiischen auf beiden Seiten. Man hätte sich zu solch einem Spitzenspiel gerne auch einen erfahrenen Schiedsrichter gewünscht, der sich durch seine Körpersprache von Beginn an mehr Respekt verschafft hätte. Dennoch ist daran die Niederlage nicht festzumachen. Jetzt geht es darum, noch einmal alle Reserven zu mobilisieren, um am Sonntag in Schneppenhausen für eine Überraschung zu sorgen. Denn mit einem Sieg würde man auf Tabellenplatz 2 überwintern. Spielbeginn ist um 14 Uhr auf dem Sportgelände in Schneppenhausen.

Von KSG Brandau

Letztes Heimspiel 2018: KSG empfängt Germania Eberstadt

Im letzten Heimspiel des Jahres empfängt die Hauke-Truppe Germania Eberstadt. Die Teams sind nur 3 Punkte voneinander entfernt, ein spannendes Spiel ist also vorprogrammiert. Hinzu kommt, dass das Hinspiel eine spektakuläre Partie war, in der man sich 4:4 trennte. Für die KSG, die selbstbewusst auftreten kann, ist sogar der Sprung auf Platz 2 bei einem Sieg möglich. Also, auf zum letzten Heimspiel unter Flutlichtbedingungen in der Schmucker-Arena. 19:30 Uhr geht's los!

Von KSG Brandau

14:2 – Höchster Auswärtssieg seit über 30 Jahren!

Was war denn das für ein Spiel? Gegen Hellas Darmstadt gewinnt die 1. Mannschaft der KSG mit 14:2! Damit ist dies der höchste Auswärtssieg einer 1. Mannschaft in einem Meisterschaftsspiel und gleichzeitig die Einstellung des Rekords aus dem Jahr 1988 (12:0 gegen Jadran Griesheim). In den letzten drei Partien konnte die KSG ein unfassbares Torverhältnis von 30:7 erzielen! Die 14 Treffer gegen Hellas erzielten Mike Menges (3), Mirko Weicker (3), Yannik Vanasco (2), Lukas Fritsche (2), Jessi Lofi (2), Tim Krichbaum und Felix Heinz.

Von KSG Brandau

Wieder ein Kantersieg – dieses Mal ein historisches 8:3 gegen SV Weiterstadt!

Spiele gegen den SV Weiterstadt waren immer knappe Partien, bei denen die KSG oft den Kürzeren gezogen hat. Im ersten Spiel der Rückrunde dominierte die KSG die gesamte Partie und gewann verdient mit 8:3 gegen den SVW. Deshalb ist dieses Spiel der höchste Sieg in den vielen Duellen zwischen der KSG und dem Weiterstadt. Im Jahre 2011 gab es einen ähnlich hohen Sieg – damals gewann man im Heimspiel mit 7:2. Für die Tore im aktuellen Spiel sorgten Yannik Vanasco (2), Jens Schuchmann, Tim Krichbaum, Tobias Silbereis, Kevin Bruns, Lukas Fritsche und Mike Menges.

Von KSG Brandau

8:2-Kantersieg gegen Croatia Griesheim

Mit einem souveränen 8:2-Kantersieg bezwingt die KSG Brandau den Gast Croatia Griesheim und steht nun auf dem 4. Rang der Kreisliga A Darmstadt. In die Torschützenliste trugen sich Mike Menges (2), Lukas Fritsche (2), Mirko Weicker, Yannik Vanasco, Kevin Bruns und Felix Heinz ein. Zu den besonderen Geschehnissen außerhalb und innerhalb des Spiels gegen Croatia äußern wir uns hier mal lieber nicht. Wir konzentrieren uns auf das Sportliche. Nächste Woche geht es im Heimspiel gegen SV Weiterstadt.

Von KSG Brandau

KSG bezwingt im Pokal den Kreisoberligisten FCA Darmstadt mit 5:2

Die KSG steht im Viertelfinale des Kreispokals. Mit 5:2 (3:0) bezwang man am Abend den Kreisoberligisten 1. FCA Darmstadt und spielt am 3. März 2019 gegen den Verbandsligisten RW Darmstadt in der Schmucker-Arena. Die Tore an diesem perfekten Pokalaben steuerten Yannik Vanasco, Kai Steinmetz, Lukas Fritsche und Kevin Bruns (2) bei. Gegen starke Einzelspieler des FCA konnte sich die KSG durch eine klasse Teamarbeit durchsetzen. Am Sonntag geht es im Heimspiel um 14:30 Uhr gegen Croatia Griesheim.

Von KSG Brandau

3. Runde im Kreispokal: KSG empfängt FCA Darmstadt

In der 3. Runde im Kreispokal hat es die 1. Mannschaft am Donnerstag (01.11.) ab 19:30 Uhr mit dem Kreisoberligisten 1. FCA Darmstadt zu tun. Der FCA steht aktuell auf einem guten 7. Rang in der Kreisoberliga und ist natürlich Favorit für dieses Pokalspiel. Aber auch in Brandau hat der Pokal seine ganz eigenen Gesetze. Also, wir freuen uns auf ein klasse Flutlichtspiel in der Schmucker-Arena und auf ganz viele Zuschauer.

Von KSG Brandau

1:2-Niederlage gegen SKG Roßdorf

Im Spitzenspiel gegen SKG Roßdorf zog die KSG leider den Kürzeren. Mit 1:2 verlor man die Partie in Roßdorf und konnte erst in der 90. Minute durch Lukas Fritsche den Anschlusstreffer erzielen. Am nächsten Sonntag geht es im Heimspiel gegen Croatia Griesheim. Anstoß ist hier bereits um 14:30 Uhr.

Von KSG Brandau

Spitzenspiel in der A-Liga – KSG bei SKG Roßdorf

Am Sonntag ist die 1. Mannschaft der KSG Brandau bei dem hohen Favoriten SKG Roßdorf zu Gast. Die SKG steht zurzeit auf Rang 2 der A-Liga Darmstadt und ist aktuell die heimstärkste Mannschaft der Liga mit einem Torverhältnis von 24:3. Doch auch die KSG braucht sich als Aufsteiger am Sonntag nicht zu verstecken. Mit 47 erzielten Treffer stellt die KSG die stärkste Offensive aller Teams. Es ist demnach mit einem spannenden Spiel am Sonntag zu rechnen. Spielbeginn ist um 15 Uhr auf dem Sportgelände in Roßdorf.